Ensemble Intégrales

0


Nationalität: Germany
Arbeitsbereiche: Musik
Teilnahme: KOFOMI #11 – 2006

„Seit der Jahrhundertwende wurde dem Begriff “Zeitgenössische Musik” eine neue Dimension hinzugefügt. Das zwanzigste Jahrhundert ist vorbei, eine neue Zeit ist angebrochen. Dieses Gefühl konnte man beim Konzert von ensemble Intégrales in Eindhoven bekommen…“ so die niederländische Presse.

Über 12 Jahre schon faszinieren ensemble Intégrales’ hervorragende Interpretationen und seine kreative Neugier die Freunde der zeitgenössischen Musik. Seit seiner Gründung hat sich das Ensemble international einen exzellenten Ruf für seine Aufführungen neuer Kammermusik aufgebaut. ensemble Intégrales arbeitet interdisziplinär in den Feldern Performance, live-Elektronik, Musiktheater und Filmmusik.

Virtuose Perfektion, Innovation und Verantwortung gegenüber den Kompositionen verbinden sich bei ensemble Intégrales mit Phantasie, Lebendigkeit und Vielfalt der Klangwelten. Von der enormen Bandbreite des Repertoires zeugen etliche CD-, Radio- und Fernsehproduktionen. Die undogmatische Haltung, stilistische Vielfalt, Virtuosität und nicht zuletzt Freude am Spiel teilen sich dem Publikum unmittelbar mit.

Seit seiner Gründung 1993 konzertiert ensemble Intégrales in Europa, Asien und den USA mit Auftritten auf großen internationalen Festivals wie den Berliner Festwochen (D), dem Gaudeamus Festival (NL), dem Ultraschall Festival (D), den Bregenzer Festspielen (AU), dem Fadjr Festival (Iran) oder “Roaring Hooves” (Mongolei).

Mit den Komponisten, die die Musiker oft mehrfach zu neuen Werken inspirieren, verbindet ensemble Intégrales ein fortdauernder kreativer Dialog. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei vor allem auch der jungen Generation. Die enge Zusammenarbeit trägt Früchte, wie die Irish Times anlässlich eines ensemble Intégrales’ Konzertes in Belfast im März 2003 schrieb, wo ausschließlich speziell für das Ensemble geschriebene Werke aufgeführt wurden.


“Communicative, curious, surprising, determined; always scratching at time, ready to transform and dissolve it.” Florian Bergmeier wrote about ensemble Intégrales on the occasion of their tour to the Fadjr Festival (Iran) in spring of 2003.

ensemble Intégrales- the ensemble for contemporary chamber music- works interdisciplinary in the fields of performance, live-electronics, music theater and film music. It is in an ongoing creative relationships with emerging and well known composers whom they often inspired to write various new works.

What is most striking about ensemble Intégrales is their expressive style of interpretation, experimental curiosity and their enthusiasm for the variety of contemporary music.

Virtuosic style, textual accuracy and responsibility towards the compositions combine with fantasy, a relaxed undogmatic attitude and a multitude of sonoric colours. This is documentated in various radio, CD and TV recordings .

ensemble Intégrales plays all over Europe, Asia and America and was invited to renowned festivals like the Berliner Festwochen, Bregenzer Festspiele (D), Wien Modern, Bludenzer Tage für zeitgemäße Musik (AU), Gaudeamus Week (NL), Fadjr -festival (Iran), Ultraschallfestival, Schleswig Holstein Festival (D) and many others.

ensemble Intégrales places great importance on direct dialogue with emerging as well as established composers and has been an inspiration for many new works. It was formed in 1993 and is an ensemble primarily dedicated to the performance of 20th and 21st century classical music.

ensemble Intégrales has played premieres of works by: Thomas Böttger, Alvaro Carlevaro, Marko Ciciliani, Frank Corcoran, Sascha Demand, Donnacha Dennehy, Burkhard Friedrich, Peter Michael Hamel, Jeff Kowalkowski, Mayako Kubo, Yannis Kyriakides, Ulrich Leyendecker, Isabel Mundry, Netochka Nezvanova, Sean Reed, Martin Wesley-Smith, Manfred Stahnke, Fredrik Zeller.


Website: http://www.ensemble-integrales.com/