Wohin?#14 + micafocus Salzburg

Eingetragen in: Gesprächsreihe "Wohin?" | 0

in Zusammenarbeit mit mica – music austria, der IG Komponisten Salzburg und Estrela, Verein zur Förderung Salzburger Elektronikmusik am internationalen Markt
Freitag, 4. Juni 2010 um 19.00 Uhr in der Galerie5020 Sigmund Haffnergasse 12/1, Salzburg

NETZWERK:LOBBYING

neue Strategien der Kunstschaffenden

Gesprächsreihe mit

  • Paul Estrela (Verein zur Förderung Salzburger Elektronikmusik am internationalen Markt)
  • Lothar Knessl (einer der profundesten Kenner der zeitgenössischen Musik in Österreich)
  • Didi Neidhart (Musiker, Journalist, Leiter der mica-Servicestelle Salzburg)
  • Christian Reiser (Fachverband Film- und Musikindustrie Salzburg)
  • Hannes Schalle (Filmmusiker, Moonlake Entertainment GmbH)

live act

Matias Monteagudo a. k. a. MONTéZ a. k. a. Spyro, Komponist und Produzent aus Caracas Venezuela, lebt und arbeitet seit 2008 in Salzburg (estrela records)


Der britische Sozialwissenschaftler Colin Crouch bezeichnet mit seinem Begriff Post-Demokratie die unter dem Druck der Globalisierung und Neoliberalisierung in den nationalstaatlichen Demokratien der westlichen Dienstleistungsgesellschaften sich herausbildende neue politische Konstellation. Die einzige Chance, in dieser von den großen Konzernen beherrschten Situation Interessen von Minderheiten durchzusetzen, ist – nach Crouch – gezieltes politisches Lobbying. Ist Netzwerken oder Lobbying, oder die Verbindung von beidem die Strategie der Künstlerinnen von heute? Die Anstrengungen müssen jedenfalls über den von Kunstschaffenden bisher gern gepflegten Austausch im Rahmen von traditionellen Netzwerken hinausgehen, wenn die so genannte „Kunst“ ihren Platz in der Gesellschaft erfolgreich verteidigen will.