Wohin?#11

Eingetragen in: Gesprächsreihe "Wohin?" | 0

Montag, 29. September 2008 um 19.00 Uhr in der Galerie 5020, Sigmund Haffnergasse 12/1

RADIO 2.0 – Öffentlichkeit heute

ARGE Kofomi in Zusammenarbeit mit IG KomponistInnen Salzburg, IGNM und ÖKB

Beiträge von

  • Klaus Ager, Komponist und Präsident des Österreichischen Komponistenbundes (ÖKB)
  • Wolfgang Danzmayr, Komponist, Autor, Leitung Kultur/ORF Landesstudio Salzburg
  • Susanna Niedermayr, ORF, Zeitton-Redaktion
  • Peter Rantasa, Direktor mica – music austria
  • Bruno Strobl, Komponist und Präsident der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM)
  • Georg Wimmer, Radiofabrik Salzburg

“Ö3 ist aber ein Symptom, nicht Ursache der Musikmisere” (Peter Rantasa, mica-music austria)

Die Parlamentarische Enquete ZukunftsMusik am 3. Juni 2008 hat Themen ins öffentliche Bewusstsein gerückt, die für das Österreichische Musikleben von zentraler Bedeutung sind. Eines davon ist die Präsenz Österreichischer Musik im ORF. Das Angebot einer freiwilligen Vereinbarung über eine Steigerung des Markanteils österreichischer Musik im ORF hat inzwischen zu einer breiten Diskussion nicht zuletzt über die Quote geführt. Das Angebot an Privat-und Internetradios wächst,- sind diese eine Alternative zum Staatsfunk? Bildung, Ausbildung und die Dynamisierung des Musiklebens durch Fördermaßnahmen sind in jedem Fall wesentliche Themen, die sowohl ProduzentInnen als auch KonsumentInnen zugute kommen und die Musiklandschaft Österreichs stärken würden.

Eintritt frei!