OENM

0


Nationalität: Austria
Teilnahme: KOFOMI #12 – 2007

Das Österreichische Ensemble für Neue Musik (OENM) mit Sitz in Salzburg wurde 1975 von den Komponisten Klaus Ager und Ferenc Tornai gegründet und anfangs von Klaus Ager selbst, danach von Herbert Grassl geleitet. Seit 1997 hat es sich unter der Führung des Geigers Frank Stadler und des Cellisten Peter Sigl als internationales Spitzenensemble für Neue Musik etabliert. Seit 1998 ist Johannes Kalitzke erster Gastdirigent des OENM. Kern des Ensembles ist das stadler quartett. Der Kammermusik verpflichtet, spielt das Ensemble von Beginn an in variabler Besetzung; die Stammbesetzung umfasst heute Streichquintett, Bläser, Schlagwerk und Elektronik und kann um weitere Mitglieder ergänzt werden. Das OENM sieht es als seine Aufgabe an, im Inland einen Überblick über die neuesten Tendenzen der internationalen Musik zu geben und dem kompositorischen Schaffen der Region ein Publikum zu finden. Das Ensemble sucht deshalb die Zusammenarbeit mit jungen Komponisten, von denen es in den letzten dreißig Jahren an die 300 Werke uraufgeführt hat. Weiters ist es dem OENM ein Anliegen, im Ausland schwerpunktmäßig österreichische Musik des 20. und 21. Jahrhunderts vorzustellen. Das Repertoire schließt auch experimentelle Ausdrucksformen ein, wobei die Spannweite vom Experiment mit neuen Klanginstrumenten über elektronische Musik, Musiktheater bis hin zur Musikalischen Installation reicht. Eine ästhetische Erfindung in diesem Bereich sind die Klangmobile. Das OENM führt regelmäßig Workshops durch, die einerseits jungen Komponisten die Chance geben, bereits während der kompositorischen Tätigkeit mit dem Ensemble zusammenzuarbeiten und öffnen andererseits dem interessierten Publikum Einblicke in die Arbeitsweise von Komponisten und Interpreten.


Österreichisches Ensemble für Neue Musik (OENM) was founded 1975 by Klaus Ager and Ferenc Tornai, established as international top ensemble for New Music. It’s functions are especially to give a survey of the newest trends of music and to present Austrian music of the 20th and 21st century