Joachim Höchbauer

0


Nationalität: Germany
Arbeitsbereiche: Musik
Teilnahme: KOFOMI #13 – 2008

Bass (Gast) erhielt ebenfalls seine grundlegende musikalische Erziehung bei den Regensburger Domspatzen. Daraufhin absolvierte er das Studium der Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater in München, wo er bereits wesentliche Impulse durch den Pianisten Helmut Deutsch und Musikwissenschaftler Siegfried Mauser erfuhr. An der Musikhochschule in Köln schloss sich das Zusatzstudium Liedbegleitung bei Prof. Glauß an, welches er im Oktober 2004 mit dem Liedbegleitungsexamen beendete. Im Juli 2006 komplettierte er, ebenso an der Kölner Musikhochschule, seine Ausbildung im Hauptfach Gesang bei Professorin Mechthild Georg mit dem Diplom.
Nach langjähriger Mitwirkung als Mitglied des Collegium Vocale Gent unter Philippe Herreweghe, tritt er vermehrt als Solist in Erscheinung. So führten ihn solistische Auftritte u.a. in die Philharmonie Essen, Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, Musiktheater Gelsenkirchen, nach Norwegen, Italien und in die USA.
Joachim Höchbauer konzertierte u.a. mit den Nürnberger Symphonikern, der Neuen Philharmonie Westfalen, den Bergischen Symphonikern und diversen Barockorchestern wie dem Rheinischen Barockorchester und dem Kölner Barockorchester. Produktionen am Stadttheater Fürth mit Siegfried Wagners „Der Kobold“ und „Der Heidenkönig“ zählen ebenfalls zu seinen Bühnenauftritten wie sein Gastspiel im Frühjahr 2007 im Stadttheater Koblenz als Chelsias in Händels „Susanna“.