STROM
9.-18. September, 2010

15 Jahre KomponistInnenforum Mittersill bedeutet vor allem 15 Jahre Experimentier- und Kommunikationskultur im Bereich der zeitgenössischen österreichischen Musikszene, Dynamisierung des Musiklebens auf Basis einer Plattform, die sich über stilistische Grenzziehungen hinweg etablieren konnte. Über 100 Uraufführungen von großteils in Mittersill entstandenen Kompositionen bilden diese Dynamik nur zum Teil ab, an diesem Netzwerk haben auch die Aktivitäten des Labels ein klang_records mit 40 CD-Produktionen ihren Anteil, aber auch die Gesprächsreihe „Wohin?“ in Salzburg und die monatliche Sendung in der Radiofabrik, dem freien Radio Salzburg.

TEILNEHMER_INNEN

Wolfgang Danzmayr (A)
Bill Drummond (UK)
Cathy van Eck (NL)
Dieter Kaufmann (A)
Manuela Kerer (I)
Gregory Mertl (USA)
German Toro Perez (COL/A)
Vladimir Tarasov (RU/LIT)
Ensemble die reihe (A)

GÄSTE

Annelie Gahl
Electric Indigo
Burkhard Stangl
LSD
Mia Zabelka
Hans-Joachim Roedelius
Wolfgang Schlögl
Bernhard Gal
Johannes Kretz

PROGRAMM

10:00 UHR - BORG Mittersill

Eröffnung des 8. Symposiums Strom


10:30-12:00 / 14:00-16:00 UHR

Symposium Teil I
mit Heinrich Deisl (A), Bernhard Gál (A), Hemma Geitzenauer (A), Ivan Ristic (A), Manon Liu Winter (A)


18:00 UHR - BORG Mittersill

Eröffnung des 15. Kofomi durch Vizebürgermeister Volker Kalcher,
Bernhard Gál "Textur#4", Eröffnungsrede Prof. Klaus Ager,
anschließend „Batterie" Medienperformance feat. Vladimir Tarasov

10:00-12:00 / 14:30-16:30 UHR

Symposium Teil II


18:00 UHR - Schachernhof-Stall

chill in mit LSD Daniel Lercher, Bernhard Schöberl, Gloria Damijan
anschließend 15 Jahre Kofomi Fest am Schachernhof, Johannes Kretz u.a. electronics

19:30 UHR - St. Annakirche

Konzert Ensemble die reihe, Gottfried Rabl Dirigent,
Werke von Rupert Huber, Gabriele Proy, Giselher Smekal, Andrea Sodomka, Anton Webern

10:00 UHR - Gasthof Bräurup

Kulturfrühstück mit den SchülerInnen des BORG Mittersill Gespräche, Interviews


19:30 UHR - Gasthof Bräurup

Kofomi-Lab I, Präsentation, Gespräch, Diskussion, Aktion (Toro-Pérez, Van Eck, Danzmayr)

19:30 UHR - Gasthof Bräurup

Kofomi-Lab II, Präsentation, Gespräch, Diskussion, Aktion (Kerer, Mertl, Kaufmann)

15:00 UHR - Bürglhütte Stuhlfelden

Präsentation Klanghaus Untergreith mit Mia Zabelka Violine


18:00 UHR - Einweihung des Anton Webern Parks in Mittersill


19:00 UHR - NPZ Mittersill

BürgermeisterInnengespräch mit Sonja Ottenbacher, Volker Kalcher, Johann Schmid, Roland Rauch, Moderation Wolfgang Danzmayr


20:00 UHR - Konzert Mia Zabelka, Hans-Joachim Roedelius und Wolfgang Schlögl

8:30-12:30 UHR - Schachernhof

Workshops/BORG-Mittersill


19:30 UHR - BORG Mittersill

ein klang-Kino Videoarbeiten und Filme von Bernhard Gál, Burkhard Friedrich/Kurt Hörbst, Vladimir Tarasov und Ergebnisse des IGNM-Wettbewerbs "Wind um Neue Musik"

15:00 UHR - BORG-Mittersill

Präsentation der Ergebnisse des SchülerInnen-Workshops sound copies mit Burkhard Friedrich


19:30 UHR

Kofomi Lab III
Konzert Annelie Gahl, Electric Indigo und Burkhard Stangl

19:30 UHR - BORG Mittersill

Schlusskonzert mit Uraufführungen der Werke der ForumsteilnehmerInnen mit Vladimir Tarasov Schlagzeug und dem Ensemble die reihe, Gottfried Rabl Dirigent


Die Ausstellung KünstlerInnen_Schachernhof_Kofomi - Fotografien von Kurt Hörbst anlässlich 15 Jahre KomponistInnenforum Mittersill ist bis zum 18. 9. im Rathaus Mittersill zu sehen

SYMPOSIUM

8. INTERNATIONALES SYMPOSIUM: STROM
10. und 11. September 2010

Heinrich Deisl (A), Bernhard Gál (A), Hemma Geitzenauer (A), Johannes Kretz (A), Ivan Ristic (A), Manon Liu Winter (A)

Energie ist das einzige Leben und stammt her aus dem Körper; und Vernunft ist der Einband oder äußere Umkreis der Energie.
(Aus: William Blake, Die Hochzeit von Himmel und Hölle)

Und als, ebenfalls ganz unvermerkt, vor dem immer mehr durch Experiment und technische Erfahrungen geübten Blick auf die Natur der gotische Mythos schattenhaft wurde, entstanden aus den Begriffen mönchischer Arbeitshypothesen seit Galilei jene kritisch abgeklärten numina der modernen Naturwissenschaft, die Stoß- und Fernkräfte, die Gravitation, die Lichtgeschwindigkeit, endlich „die“ Elektrizität, die im elektrodynamischen Weltbilde durch Einverleibung der übrigen Energieformen eine Art von physikalischem Monotheismus heraufgeführt hat.
(Aus: Oswald Spengler, Der Untergang des Abendlandes)

Der Magnetismus schien die Einlösung der das gesamte 19. und beginnende 20. Jahrhundert bestimmenden Sehnsucht nach einer neuen Synthese von Religion und Wissenschaft, einer Vereinigung von wissenschaftlichem Rationalismus und intuitiver Erkenntnis zu bieten.
(Aus: Astrid Kury, „Heiligenscheine eines elektrischen Jahrhundertendes sehen anders aus...“)

» Detailliertes Programm als PDF


Kofomi#15 wird unterstützt durch: Land Salzburg, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, GFÖM – Gesellschaft zur Förderung ÖsterrEICHISCHER Musik, austro mechana/SKE-Fonds, Land Oberösterreich, Stadtgemeinde Mittersill, Key-wi music Salzburg, Autonome Provinz Bozen/Südtirol, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Stadt Salzburg, Volksbank Mittersill, Raiffeisenkasse Mittersill, HypoBANK Mittersill, Mittersill plus Tourismus GesmbH, BORG Mittersill, mica - music austria, Andritsch Websolutions, Fachhochschule St. Pölten